California Dreaming and surfing in the streets

Mittlerweile haben wir sie alle schon irgendwo gesehen: Skateboards, Penny Boards und auch

Longboards

Diese Vorgänger der uns allen so gut bekannten Skateboards erleben eine Renaissance. Mit einer Länge zwischen 90 und bis zu 210 cm bieten diese Boards eine optimale Straßenlage. Fast könnte man meinen, man „surft“ damit durch die Straßen.

surfing the streets

surfing the streets

WERBUNG!

Teddy Toys hat mir das Johntoy – Longboard Sportline Freeride zur Verfügung gestellt. Mit einer Länge von 91 cm ist es vergleichsweise kurz aber für den Anfang, also ohne wirkliche Boardererfahrung meinerseits, sollte das reichen.

Johntoy Longboard

Johntoy Longboard

Mr M wiederum hat seine Erfahrungen mit dem Boarden schon auf dem Penny Board (kurzes Board, zumeist aus Plastik) gemacht und war Feuer und Flamme, das Longboard auch mal unter die Lupe zu nehmen.

Durch die weicheren Rollen kommt man schon mit wenig Schwung recht schnell in Fahrt und mittels Verlagerung des Gewichts lenkt man in die gewünschte Richtung.

große Rollen für maximale Geschwindigkeit

große Rollen für maximale Geschwindigkeit

Für wen eignet sich das Johntoy Longboard?

Für den Anfang ist das Board auf jeden Fall für jeden geeignet, der sich traut. Klar, fahren muss jeder allein und wenn man kaum oder keine Erfahrung im Skaten mitbringt, kann man auch mit einem Longboard keine Wunder erwarten. Allerdings war ich begeistert, wie gut und sicher ich (bei geringer Geschwindigkeit) im Vergleich zum herkömmlichen Skateboard noch stehe.

Für Könner ohne allzu hohe Ansprüche eignet es sich sicher auch noch, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass man aber dann ins gehobene Preissegment umsteigen wird.

checking the streets

checking the streets

Fazit

Ein tolles Board für Einsteiger und Fortgeschrittene ohne große Ansprüche. Es bietet die alternative Möglichkeit zur Fortbewegung an, allerdings eher für Menschen ab ca. 1,50m Körpergröße, ansonsten ist es zum Tragen einfach doch etwas sehr groß.

Abschließend kann ich nur sagen: ich werde darauf üben, denn es ist ein absolutes Vergnügen durch die Straßen zu boarden 🙂

und irgendwann braucht jeder mal eine Pause

und irgendwann braucht jeder mal eine Pause

 

Liebst

Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s