Klein, knallig und sehr robust!

Je größer das Kind, je mobiler wird es!

*dieser Post enthält Werbung*

Unser Kleiner, Mr N, ist sehr mobil. Mit etwa 10 Monaten ist er gelaufen und geklettert schon ab dem Moment, ab dem er sich halten und hochziehen konnte.

Die Vermutung lag nahe, dass er auch mit dem Laufrad fix dabei sein würde. Daher wollte ich für den Einstieg unbedingt das Puky Laufrad (medium) haben.

Freundlicher Weise bekam ich es zum Testen von Teddy Toys zur Verfügung gestellt.

rad1

Allerdings testen wir es schon eine ganze lange Weile. Denn mobiles Kind bedeutet nicht gleichzeitig, dass eben alles, was sich bewegt, auch wirklich benutzt wird.

Mr N war wirklich seeeehr skeptisch. Irgendwie war ihm das echt winzige Laufrad nicht geheuer. Von der Größe her war es optimal und der tiefe Einstieg sind für die Kleinen genau das Richtige. Nur den Mut, den müssen sie eben selbst aufbringen.

Eine zeitlang wurde das „Rädchen“ beäugt, ab und zu geschoben und wenn alles gut lief, dann hat er sich auch mal draufgesetzt. Und da war dann ich als Mama total und hellauf begeistert: dieses kleine Gefährt ist so süß und goldig und nebenbei noch so stabil und robust, dass es mich regelrecht zu Freudensprüngen animiert hat.

rad5

rad2

Mittlerweile ist das „Motorrad“ öfter im Gebrauch und ich freue mich jedes Mal wieder aufs Neue, wie robust dieses Teil ist. Auf nach einigen Stürzen ist es immernoch in sehr gutem Zustand. Die Hartgummireifen meistern gepflasterte Straßen ebenso mühelos wie Trampelpfade oder sandige Waldwege.

rad3

Der tiefe Eintieg ist gerade für den Anfang und für kleine Kinder super. Bei größeren Modellen ist das Aufsteigen alleine lange nicht so problemlos möglich. Oder auch bei kleinen Stürzen können die Kleinen schneller und selbständiger aufsteigen.

rad4

Das Praktische an den „kugelgelagerten Schaumreifen“ ist, dass sie echt alles mitmachen. Egal ob Matsch, Pfütze oder wie schon gesagt, sandige Waldwege. Und sollte dochmal eine Glasscherbe auf dem Weg sein, geht auch hier nichts kaputt und lästiges Flicken und Pumpen entfällt.

Der einzige Nachteil, den wir finden konnten, ist der Vorteil des Laufrades: die geringe Größe.

Unser Kleiner ist mit etwa 19 Monaten und etwa 85cm Körpergröße das erste Mal auf dem Laufrad gewesen und es hat auch da schon super gepasst.

Mittlerweile sieht es schon ein wenig lustig aus. Lenker und Sattel lassen sich noch verstellen, doch bis zum Fahrradalter werden wir definitiv noch ein größeres Modell brauch.

Fazit:

Tolles Einsteigerlaufrad für die Kleinsten. Sehr stabil und alltagstauglich.

Der Preis von 69,99€ ist allerdings schon stolz und daher sollte man es sich gut überlegen. Entscheidet man sich jedoch dafür, ist das Geld gut angelegt: denn Puky steht wirklich für gute Qualität und lange Lebensdauer.

Momentan bei Teddy Toys in klassischem rotocean blau oder pink erhältlich.

Beste Grüße

Kathi

rad6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s