Ich schenk‘ mir Zeit

Heute ist mein RUMS Beitrag etwas anderer Natur: nicht genäht, aber doch wohl irgendwie handgearbeitet.

Ich habe vor einiger Zeit mit meinem Großen eine Uhr gebastelt:

time2

Wir haben das so richtig heimlich gemacht, wie die Sprayer eben:

Keilrahmen, Sternschablone, Sprühdose und Acrylfarben eingepackt und ab nach draußen. Das Uhrwerk haben wir dann einige Tage später eingebaut und nun steht diese Uhr auf meinem Nähplatz.

Und täglich erinnert sie mich daran, wie schnell die Zeit vergeht.

time3

War es eben noch Winter und eisig kalt, lugt schon gleich der Frühling um die Ecke.

time4

Wie kostbar sind die gemeinsamen Momente als Familie und wie flüchtig.

Kaum sind die Kleinen den Windeln entwachsen, springen sie auf und davon. Natürlich ist das ein wenig übertrieben, doch rückblickend ist die Zeit definitiv geflogen.

Diese tolle Uhr, die mit ganz viele Liebe und Hingabe entstanden ist, tickt leider auch nicht langsamer. Aber ihr Anblick soll mich immerwieder daran erinnern, dass die Zeit kostbar ist und ich sie mit wichtigen Dingen füllen möchte.

Putzen, Waschen, Bügeln usw., das kann ich auch noch machen, wenn ich alt bin. Aber sind meine Kinder erstmal groß, kann ich es nicht mehr nachholen, mit ihnen die Welt zu entdecken, zu malen, zu lesen und alles das zu machen, was einen Kinderalltag eben so ausmacht.

Und deshalb schenke ich mir diese Woche einfach Zeit mit meinen Liebe und lasse andere Projekte eben mal liegen.

 

Habt einen entspannten RUMS Tag

Eure

Kathi

time5

Dieser Beitrag ist verlinkt bei RUMS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s