Unser neues Haustier

Ich glaube, alle Eltern kennen den Wunsch ihrer Kinder:

Wir wollen ein Haustier!

Meine sind da nicht anders und auch wenn wir zwei Katzen und ein paar Fische unser eigen nennen, so kommt doch immer wieder der Wunsch auf, den Zoo noch ein wenig zu erweitern.

Und ich, naja, ich liebe ja Tiere eben auch und wenn es danach geht, dann hätten wir sicherlich schon einen ganzen Zoo hier.

Wenn nur nicht… die Tierarztkosten, das Futter, das Zubehör… jaja, all das kostet Geld und auch wenn die Kinder mit helfen, so bleibt doch letztendlich die meiste Arbeit und vor allem die Verantwortung an uns Eltern hängen.

Wie wunderbar sind dann solche Haustiere, die die Kinder glücklich machen, nur einmal etwas kosten, nämlich in der Anschaffung und ansonsten keine großartigen Wünsche haben:

Ich stelle euch heute BOOTSIE vor. Von den FurReal Friends.

Als ich sie auspackte, habe ich einen richtigen Schreck bekommen: ahnungslos nahm ich den Karton in die Hand und wurde umgehend angefaucht. Naja, scheint ja auch nicht gerade das bequemste Körbchen zu sein, in dem sie geliefert wird. Allerdings sind unsere Katzen auch gleich Feuer und Flamme gewesen. Anfangs recht vorsichtig aber nach und nach ein wenig mutiger, haben die zwei Freundschaft geschlossen.

Schließlich ist das Schnurren der neuen Mietze ja soo angenehm.

Bootsie wurde gleich fest in die Arme geschlossen, sobald sie ihren Karton verlassen hatte. Sie danke das mit einem süßen Katzengesang und lautem Schnurren.

Aber oh weh, dann bekam die Süße plötzlich die große Wut, wie das bei Katzen ja manchmal so ist. Sie fing an, ein böses Gesicht zu machen und fauchte nach allen Regeln der Kunst.

Ach, sie hatte Hunger! Wie gut, dass sie einen Snack dabei hatte. Kaum im Maul, schon war sie wieder friedlich und ausgeglichen.

Sie frisst auch ganz vorsichtig aus der Hand.

Ihr Fell ist seidig weich und nach je nach Lichteinfall glänzt es total schön.

Fazit:

Eins gleich vorneweg: Bootsie ist ein Spielzeug. Sie ist kein richtiges Tier und ich finde, dass sollte man den Kindern auch gleich von vornherein klar machen.

Aber sie ist ein sehr schönes Spielzeug und besonders für die Kinder, die sich ein Haustier wünschen und keins haben können oder dürfen, aus welchem Grund auch immer.

Bootsie kuschelt und schnurrt, sie miaut und faucht, wie eine echte Katze das auch macht. Aber, und das finde ich sehr angenehm, man kann sie auch einfach mal ausschalten. Sie macht nichts kaputt und sie hat immer Lust, sich streicheln und tragen zu lassen. 

Bei uns hat Bootsie sogar einen eigenen Platz bekommen, von dem aus sie dem bunten Treiben im Kinderzimmer zuschauen kann.

  

Mit einem Preis von 49,99€ ist Bootsie vielleicht nicht für jedermann ein Schnäppchen. Doch für den verantwortungsvollen Tierhalter ist sie um Welten günstiger als die lebendige Variante und ein tolles Geschenk für Weihnachten, Geburtstag oder auch einfach mal so für zwischendurch. (Denn wie ihr ja alle wisst: lebendige Tiere verschenkt man nicht!)

Ich kann Bootsie in jedem Fall nur weiterempfehlen und ich finde, sie passt ebenso gut in ein Jungs- wie auch in ein Mädchenzimmer. 

Viel Spaß mit eurem Tier / euren Tieren! Falls ihr auch FurReal Friends habt, schreibt doch mal, wie ihr es so empfindet und was eure Kinder davon halten.

Macht es euch hübsch,

Kathi 

Ein Kommentar zu „Unser neues Haustier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s